Sexualfeindliche Lehren stammen aus satanischen Quellen

In allen Religionen, in esoterischen und spirituellen Kreisen und in der Wahrheitssucher-Szene werden sexualfeindliche, lustfeindliche, triebfeindliche, körperfeindliche und frauenfeindliche Lehren verbreitet. Besonders die katholische Kirche hat mit ihren geisteskranken Irrlehren viel Leid verursacht.

 

Satan hat die Sexualfeindlichkeit überall hineingebracht, um Macht über die Menschen auszuüben, indem man alles, was ihnen Freude bereitet, verbietet und mit Schuldgefühlen belegt. Unterdrückte Sexualität macht krank und unglücklich. Die Menschen lehnen Gott ab, weil sie glauben, dass Gott es ist, der ihnen die Freude an der Sexualität wegnehmen will. Aber diese Lehren kommen nicht von Gott, sondern von satanisch beeinflussten Menschen. Gott ist die reine Liebe und hat mit den von Menschen erdachten Idiotien nichts zu tun. Unser Körper ist nicht unser Feind, sondern ein Geschenk Gottes. Die Sexualität ist ein Teil von uns und wir sollen sie annehmen und lieben. Gott hat keine Sünde ausgeteilt!

 

Anfangs war ich von den Neuoffenbarungen begeistert. Doch ich musste schon bald feststellen, dass leider einige von ihnen den gleichen katholischen Müll enthalten, den ich doch längst hinter mir gelassen habe. Leider sind die gotteslästerlichen sexualfeindlichen Lehren auch in einigen Neuoffenbarungen und im Geistchristentum zu finden, was eigentlich nicht sein dürfte.

 

Der Grund dafür ist, dass Botschaften aus der geistigen Welt immer an das Bewusstsein des empfangenden Mediums angepasst sind. Gott zwingt uns keine Lehre auf, die wir nicht akzeptieren können. Ein sexualfeindlicher Mensch kann deshalb nur sexualfeindliche Botschaften aus dem Jenseits empfangen, auch, wenn sie objektiv falsch sind. Solche Neuoffenbarungen lese ich gar nicht erst oder ignoriere die sexualfeindlichen Stellen. Zitat aus einer Neuoffenbarung:

 

„Achtet auf die feinen Impulse eures Herzens. Denn euer wahres Wesen und der euch führende Schutzengel warnen euch. Wenn ihr also bei verschiedenem Lehrgut oder Behauptungen einen brennenden feinen Schmerz, ein Stechen oder einen schalen Geschmack verspürt, so distanziert euch. Die Wahrheit offenbart sich immer durch Freude, inneren Frieden und Kraftzuwachs.“

 

Aus dem Zitat von Hans Dienstknecht (vollständiges Zitat mit Quellenangabe siehe hier):

 

„Gott beläßt jedem, der Sein Wort aufnimmt, den freien Willen (der damit natürlich auch die volle Verantwortung für das trägt, was er von sich gibt); was bedeutet, Gott wird nicht gegen den Willen, die Möglichkeiten und das Bewußtsein desjenigen handeln, durch den Er sprechen kann. Darüber hinaus paßt Gott sich der Aufnahme- und Erkenntnisfähigkeit derjenigen an, für die das Wort gedacht ist.

[...]

In Einzelfällen werden, wie schon erwähnt, prophetische Botschaften oder belehrende und aufweckende Kundgaben auch in der Kirche erlaubt, sofern sie sich an bereits vorhandenem Wissen orientieren.

[...]

Lebt dieser Mensch in einer kirchlichen Gemeinschaft und sind seine religiösen Vorstellungen entsprechend geprägt, wird sich Gott bei dem, was Er durch diesen Menschen sagt, auch an dessen Glaubensinhalte halten. Durch sein Denken gibt sich jeder selbst die Vorgaben, innerhalb derer Gott sprechen kann. Gott wird also niemals Gesetzmäßigkeiten verkündigen, denen sich der Mensch verschließt. Das ist der Grund, warum es zwar innerhalb der Kirche auch zu Durchgaben aus der rein-geistigen Welt kommen kann, diese sich aber immer in den Grenzen halten, die sich die Kirche und mit ihr diejenigen, die das Wort aufnehmen, selbst gesteckt haben.

Wer will, mag auch hierin die grenzenlose Freiheit erkennen, die Gott jedem Kind läßt, und in die Er niemals eingreift.“

Folgende Botschaft wurde mir im Halbschlaf während des Aufwachens eingegeben:

 

„Dass zwei sich liebende Menschen viel zusammen unternehmen und miteinander Geschlechtsverkehr haben, das gehört alles dazu und ist auch von Gott so gewollt.“

Paulus hat keine Macht mehr über mich

 

Heute weiß ich, dass alle Paulusbriefe in der Bibel Fälschungen sind. Meine ganze Kindheit und Jugend lang haben mich die sexualfeindlichen und frauenfeindlichen Aussagen des Paulus verletzt und seelisch vergiftet.

 

Eine befreundete Christin besitzt die Fähigkeit, vor ihrem geistigen Auge Bilder zu empfangen, während sie betet. Ein paar Jahre später empfing sie während eines gemeinsamen Gebets von Gott folgende Botschaft für mich:

 

„Da ist ein Loch in deiner Seele, da kommt ständig Ungeziefer rein. Mit deiner Gesundwerdung wird der Paulus verschwinden.“


Besucherzaehler